DAS SPIEL DIESER ZEIT IST NICHT DIE SPIELEREI, ES IST DIE
HÖCHSTE STUFE DER KINDESENTWICKLUNG; ES HAT HOHEN ERNST
UND TIEFE BEDEUTUNG.
Friedrich Fröbel, 1821

Liebe Eltern,
unsere Arbeit und unser sozialpädagogisches Handeln sind auf das Wohl des Kindes und ihrer Familien ausgerichtet.
Körper, Geist und Seele sind unsere Grundprinzipien.
Wir gestalten den Alltag in unseren Einrichtungen so, dass sich vielfältige Kompetenzen gleichermaßen entwickeln können.
Die Bildung und Erziehung der uns anvertrauten Kinder begrenzt sich nicht nur auf den Kindergartenalltag.
Wir schaffen Voraussetzungen, dass sich durch Selbsttätigkeit die Selbstbildung der Kinder vollzieht; - und die Kinder sich handelnd die Welt aneignen können.-

Vom ICH zum DU zum WIR

Das Spiel des Kindes als Ausgangspunkt jeglicher Kleinkindpädagogik ist Priorität für eine ganzheitliche Pädagogik.
Das Spiel ist die Hauptäußerungsform eines jeden Kindes.
Die Einbeziehung der Eltern in den Prozess der Erziehung und die Berücksichtigung der familiären, kulturellen Gegebenheiten ist für verantwortliche Fachkräfte eine Selbstverständlichkeit
Das Spiel ist die Arbeit des Kindes.
So kann man es sagen, weil es so ist.
Das Spiel als die bedeutendste Tätigkeit im Kindergartenalter und die ureigenste Ausdrucksform des Kindes, um sich das Leben „zu Eigen zu machen“, schenken wir deshalb in der täglichen Arbeit besondere Beachtung.
Wir gewährleisten, dass in unseren Einrichtungen eine offene vertrauliche Kommunikation zwischen unseren Fachkräften und den Kindern entsteht.
So hat jedes Kind die Sicherheit, in jeder Situation über einen verständnisvollen, festen Partner zu verfügen.
Über diese Bindungsperson ermöglichen wir dem Kind die sinnliche Erfahrung von Geborgenheit, die das Kind für seine soziale Orientierung benötigt.
Somit bringen wir unsere Grundhaltung, jeden Menschen in seiner individuellen Persönlichkeit zu respektieren.
Dies gilt sowohl im Miteinander mit den Kindern und Eltern als auch unter den pädagogischen Fachkräften.
Wir legen sehr großen Wert darauf, dass alle Kinder das Leben im Kindergarten mitbestimmen und ihrem Alter entsprechend an demokratischen Gestaltungs-möglichkeiten aktiv teilhaben können.
So führen wir unsere Projektarbeiten durch.
Schaffen Sie sich einen Eindruck, indem Sie uns auf unsere neu gestalteten Internetseite besuchen.
Sie finden uns unter: www.kindergarten-garbsen.de

Ich wünsche Ihnen eine wunderschöne, mit viel Freuden verbundene Kindergartenzeit

Karin Kummer-Trull, Vorstandsvorsitzende
 

 
Paritätischer Verein Garbsen Logo 01

Kontakt

Paritätischer Verein für Jugendwohlfahrt Garbsen e.V.
Calenberger Straße 25
30823 Garbsen

Telefon: 05137 74 88 3
Telefax:  05137 12 63 09
E-Mail:   vereinsbuero@pari-garbsen.de
Web:      www.kindergarten-garbsen.de

Karin Kummer-Trull, 1. Vorsitzende
E-Mail:   karinkummertrull@googlemail.com
Tel.:        0049 171 630 72 65

Sitemap

Bogen 01